Weiterbildungsmöglichkeiten und Mitarbeiterentwicklung

Weiterbildungsmöglichkeiten und Mitarbeiterentwicklung
14 Aug 2015

Weiterbildungsmöglichkeiten und Mitarbeiterentwicklung –

Nach der Personalauswahl, um neue qualifizierte Mitarbeiter für die verschiedensten Bereiche zu finden, ist das Arbeitsfeld der Personalentwicklung noch lange nicht beendet. Angestellte aus diesem Bereich sowie das Management sind zudem für die Planung und Durchführung von Mitarbeiterentwicklungsmaßnahmen zuständig, wozu z. B. auch das Angebot von Weiterbildungsmaßnahmen gehört. Doch welche Gründe genau für Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen der Mitarbeiterentwicklung sprechen und wieso Weiterbildungsmöglichkeiten auch schon für Auszubildende angebracht sind folgt nun hier in einem kurzen Überblick.

Zahlreiche Gründe für Weiterbildung der Mitarbeiter
Wenn das Unternehmen seinen Mitarbeitern die Chance gibt, sich weiterzubilden, hat dies vielfältige positive Auswirkungen. Für die Mitarbeiter haben die Weiterbildungsmöglichkeiten folgende Vorteile:

  • Steigerung der Arbeitseffizienz (weniger Fehler, geringerer Zeitaufwand für die Ausführung)
  • Ansammlung von fachspezifischem Wissen
  • erhöhte Präzision bei der Ausführung von Aufgaben
  • wichtige Qualifikation um sich z. B. auf höhere Posten zu bewerben
  • größere Arbeitszufriedenheit, da man den Eindruck bekommt, dem Unternehmen liegen die Mitarbeiter und ihre Fähigkeiten am Herzen.

Doch auch das Unternehmen profitiert, wenn die Mitarbeiter Weiterbildungsangebote besuchen:

  • gutes Image des Unternehmens gegenüber Kunden
  • erhöhte Produktivität
  • erhöhte Mitarbeiterbindung für eine langfristige Zusammenarbeit
  • Angebot spezifischer Produkte/ von fachspezifischem Wissen (Pluspunkt gegenüber Konkurrenzunternehmen)

 

Weiterbildungsangebote für Auszubildende
Wie schon das „Handelsblatt“ berichtete, haben Unternehmen aber auch noch ganz andere Gründe, schon Auszubildende Weiterbildungsmaßnahmen zu unterziehen. Der Fachkräftemangel macht sich in Deutschland allmählich bemerkbar. In den nächsten Jahren werden noch weitere qualifizierte Führungskräfte in den Ruhestand gehen – die Nachfolge ist aufgrund fehlender Qualifikation der Nachwuchskräfte nicht ausreichend gesichert. Sigmar Gabriel forderte, die Potentiale der Fachkräfte besser auszuschöpfen – wie z. B. mit Anreizen, die die Mitarbeiter bis zu einem Alter von 70 Jahren arbeiten lassen, was jedoch nicht die optimale Lösung ist. Deshalb ist es umso wichtiger, das schon vorhandene Potential der Mitarbeiter auszuschöpfen – nämlich das Potential von Auszubildenden, Frauen, körperlich eingeschränkten Menschen sowie An- und Ungelernten. Auch ältere Mitarbeiter könnten in die Steigerung des Fachkräftepotentials miteingebunden werden. Manche Unternehmen bieten spezifische Schulungsangebote an, bei denen die älteren Mitarbeiter mit den jüngeren Angestellten im Rahmen eines Mentoring-Programms zusammenarbeiten. Der ältere Mitarbeiter übergibt dem Jüngeren auf diese Weise sein gesamtes Wissen, führt ihn in seine Kundenkontakte ein und bereitet ihn auf diese Weise auf die neuen Arbeitsaufgaben vor.
Der Aufruf Sigmar Gabriels, das Potential der Mitarbeiter vollends auszuschöpfen um einem Fach- und Führungskräftemangel vorzubeugen, hat auch andere Konsequenzen. So erachten es viele Unternehmen als immer wichtiger, von Beginn an die Potentiale der Mitarbeiter zu fördern. Dies führt dazu, dass schon Auszubildende in die Personalentwicklungsmaßnahmen mit eingebunden und ihnen Weiterbildungsangebote nahegelegt werden. Auf diese Weise erhoffen sich Unternehmen, dem Fach- und Führungskräftemangel schon früh vorzubeugen und bei Bedarf die Auszubildenden schnell auf den benötigten Posten einsetzen zu können.

Unterstützung der Mitarbeiterentwicklung durch Software-Programme
Zu jeder Zeit der Weiterbildungsplanung kann sich das Management Unterstützung durch eine Software, die speziell auf das Thema Personalentwicklung eingeht holen. Mit einem solchen Hilfsmittel können Personalentwicklungs- und Weiterbildungsmaßnahmen geplant werden, man erhält eine direkte Übersicht über die zu investierenden Kosten und den möglichen Nutzen, die solche Weiterbildungsmaßnahmen dem Unternehmen bringen könnten. Fakt ist jedoch: Weiterbildung lohnt sich! Nicht nur das Employer Branding wird durch die Weiterbildungsangebote vorangetrieben, auch gegenüber Kunden macht das Unternehmen eine gute Figur, die Mitarbeiterzufriedenheit steigt und die Produktivität ist so stark wie noch nie zuvor!

Share

Schreibe einen Kommentar