Wir sind zwar gut – aber wir wollen es auch bleiben!

Wir sind zwar gut – aber wir wollen es auch bleiben!
03 Jul 2016

Das Unternehmen Currenta mit der Bildungssparte ist für viele Unternehmen ein Begriff. Die Firma betreibt den Chempark in Leverkusen, Krefeld und Dormagen und unterstützt die dortigen Firmen wie z.B. die Bayer AG und Lanxess mit zahlreichen Dienstleistungen. Eines der 6 großen Geschäftsfelder der Currenta ist die Bildung – dort werden jährlich über 800 Auszubildende in über 22 Berufen für die Partnerunternehmen ausgebildet.

Wir sind zwar gut – aber wir wollen es auch bleiben!

Die Currenta Bildung genießt seit Jahren einen hervorragenden Ruf in der Aus-und Weiterbildung und genauso lange gehören Absolventen von Currenta zu den Jahrgangsbesten und Preisträgern der Kammer. Auch die Kunden, also die Unternehmen die das „Produkt“ Ausbildung abnehmen, sind vom Wissen und Können der jungen Menschen überzeugt und bauen ganz stark auf den Nachwuchs, der bei der Currenta ausgebildet wird.

Über 150 Ausbilder und Berufsschullehrer sorgen bei der Currenta dafür, dass die Ausbildungsqualität beständig hoch ist, sich perfekt um den Nachwuchs gekümmert wird und die täglichen Aufgaben in der Ausbildung bewerkstelligt werden. Insgesamt kann der Currenta bescheinigt werden, dass dort seit Jahren eine sehr gute Ausbildung auf höchstem Niveau betrieben wird.

 

Wie bleibt man sehr gut?

Um weiterhin Spitzenleistung für die Auszubildenden, aber auch die Kunden in der Ausbildung zu erbringen, ist es notwendig, sich regelmäßig zu hinterfragen und Bewährtes auf den Prüfstand zu stellen. Das dies nicht nur eine Aufgabe der Ausbildungsleitung ist, sondern eine Aufgabe für alle Mitarbeiter, hat die Currenta Bildung erkannt. In einem Projektstart wurden 6 Teilprojekte vorgestellt wie z.B. eine Bildungswerkstatt, internes und externes Bildungsmarketing, Methoden der Zukunft, Vernetzung und andere. Wir von Smadias durften diese Auftaktveranstaltung mitgestalten und konnten in einem Vortrag zum Thema „Ausbildung Next – Zukunft der Ausbildung“ die über 130 Zuhörer auf das Projekt vorbereiten und aufzeigen, dass die Ausbildung auch über Jahre hinweg ein äußerst spannendes Arbeitsfeld darstellt.

 

Großgruppen Event – Kunst & Ausbildung?

Nach dem Vortrag wurde es kreativ und die Teilnehmer erhielten Schürzen, Handschuhe, Farben, Papier, Kohle und konnten und der Anleitung von der Künstlerin Frau Dr. Sidonie Conzelmann die ersten Grafiken und Porträts erstellen. Diese Übung diente zum Einstimmen auf die folgende Aufgabe, die es in sich hatte. Alle Teilnehmer durften sich zu den 6 Teilprojekten Symbole ausdenken und zeichnen. Die Gruppe diskutierte dann die vielen Vorschläge und einigten sich auf insgesamt 6 Symbole, die dann der gesamten Gruppe vorgestellt wurde. Mit diesen erstellten Symbolen möchte die Ausbildungsleitung nun weiterarbeiten und die Symbole sollen das Projekt begleiten. Im Anschluss an das Kunstprojekt mit den Ausbildern stand ein schöner Grillabend im Kulturhof Knechtsteden an. Ein reger Austausch über den Vortrag „Zukunft der Ausbildung“, das Kunstprojekt aber auch der Austausch über Fachliches und Persönliches rundeten das Event ab.

 

Fazit zur Auftaktveranstaltung für Ausbilder

Viele Ausbilder haben Interesse an der Mitwirkung in den Teilprojekten. Sie wollen, dass die Currenta Ausbildung weiterhin in der 1. Liga mitspielt und sind bereit, sich mit ihren Ideen, Meinungen und Erfahrungen einzubringen. Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit – Daumen hoch!

 

Share